Laborthermometer

rofessionelle Labortechniken verlangen nach hochmodernem Equipment. Zur vollständigen Ausstattung eines Labors gehören darum selbstredend spezielle Laborthermometer. Verglichen mit handelsüblichen Geräten zur Messung der Raumtemperatur zeichnen sich Laborthermometer durch ihre Präzision und Anwendungsspezialität aus. Sie sind sehr genau geeicht, denn sie werden benötigt, um innerhalb eines Versuchsaufbaus exakte, zuverlässige Ergebnisse zu ermitteln. Aus diesem Grund bietet sich für die speziellen Anforderungen im Labor eine Auswahl verschiedentlich ausgerüsteter Temperaturmessgeräte an.

Das macht solche Thermometer perfekt für den Gebrauch unter kontrollierten Laborbedingungen. Doch auch im semiprofessionellen Bereich von Schulen finden Laborthermometer ebenso Einsatzbereiche wie in der Industrie. In der Lebensmittel- und Getränkeindustrie werden ebenfalls zuverlässige und leistungskonstante Thermometer benötigt. 

Laborthermometer – Funktionen und Einsatzbereiche

Von einem Laborthermometer an sich kann nicht die Rede sein. Wenngleich die Grundfunktionen und -anforderungen von Thermometern identisch sind, wurde eine große Vielfalt verschiedener Instrumente entwickelt. Sie unterscheiden sich darum nicht nur in ihrer Größe und der Skalierung, sondern auch bezüglich der Anwendungsbereiche und des Funktionsumfangs. Entsprechend der Einsatzbereiche, der Messgenauigkeit, der Eichfähigkeit und nicht zuletzt der genutzten Messmethode variiert auch der Preis dieser speziellen Instrumente. 

Grundsätzlich lassen sich Laborthermometer unterscheiden nach der jeweiligen Messmethode und dem empfohlenen Einsatz. Zwar werden auch digitale Thermometer eingesetzt, doch klassische Messmedien wie Quecksilber sind ebenso weiterhin im Gebrauch. So verschieden wie die Versuchsbedingungen fallen demnach auch die Funktionen und Erscheinungsformen von Laborthermometern aus. 

Diese Spezialisierung bedeutet, dass der Fachhandel neben allgemein nutzbaren Laborthermometern in Präzisionsausführung auch Instrumente anbietet, deren Qualität und Zuverlässigkeit durch einen Werkprüfschein, oder sogar mit einem amtlichen Schein offiziell nachgewiesen werden. Ebenfalls erhältlich neben den bekannten Labor-Stockthermometern sind Kälte-Laborthermometer und Fadenthermometer. Zudem bietet der Fachhandel auch Maximum-Feinthermometer zum Schleudern an, Sterilisations-Maximum-Thermometer, aber auch sogenannte Umweltschutz-Thermometer mit einem effektiven PTFE-Überzug. 

Laborthermometer und mehr

Ein Laborthermometer kann mehr als nur die Temperatur eines Stoffes oder einer Flüssigkeit zu ermitteln. Es hilft während der Untersuchung dabei, Prozesse zu überwachen. Dies geschieht beispielsweise anhand einer integrierten Alarmfunktion. Sie ermöglicht „eine freie Hand“ während langwieriger Untersuchungszyklen und garantiert trotzdem eine lückenlose Beobachtung der Versuchsabläufe. An dieser Stelle finden insbesondere Digitalthermometer ihren Einsatz. Sie können ausgerüstet werden mit spezieller Technik, um dabei zu helfen, einen Versuchsablauf zu dokumentieren und zu steuern. Sie eignen sich hervorragend zum autarken Arbeiten. Außerdem ermöglichen sie eine einfache Digitalisierung der gewonnenen Messdaten.

Laborthermometer – Vielseitig und zuverlässig

Moderne Messgeräte sollen zuverlässige, genaue Ergebnisse aufzeigen. Damit unterscheiden sie sich kaum bezüglich ihrer Grundfunktionen. Doch unterschiedliche Einsatzbereiche haben zur Entwicklung unterschiedlicher Messgeräte mit differenzierten Funktionen geführt. Aus diesem Grund bieten hochmoderne Laborthermometer eine vielseitige Auswahl an Eigenschaften und Funktionen für unterschiedlichste Anforderungen und Umgebungen.
0 Produkte

Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.