(0 Warenkorb) - 0,00 €

Sie haben keine Produkte im Warenkorb.

Laborflaschen

Laborflaschen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Weithalsflachen, Steilbrustflaschen oder Enghalsflaschen. Und das sind nur die Grundtypen. Für beinahe jede Art von Inhalt und Umgebung gibt es eine eigene Art von Form, die aus Erfahrungswerten und Nutzungsverhalten gebildet wird. So sind Weithalsflaschen optimal um Pulver, Pasten oder Granulate zu bewahren. Enghals- und Steilbrustflaschen dienen zur Aufbewahrung von Flüssigkeiten. Daneben gibt es Sonderformen für besondere Inhaltsstoffe, wie die Vierkantflasche oder solche, die weniger für die Aufbewahrung als für die Arbeit gedacht sind, beispielsweise die Spritzflasche. Wichtig neben der Form ist auch die Färbung der Flasche. Lichtempfindliche Stoffe müssen in getrübten Flaschen aufbewahrt werden, damit sie ihre Wirkung nicht verlieren oder sich in andere, nicht mehr brauchbare Stoffe umwandeln. Wichtig ist hier die Art der Pigmentierung. Sie muss nicht nur stark aussehen, sondern auch neben dem sichtbaren Licht die Ultraviolette Strahlung aufhalten können. Dazu sind besondere Verfahren nötig, die oft eine opake Pigmentierung erzeugen. Neben den eingefärbten Gläsern gibt es Klargläser und eingetrübte Gläser. Auch die milchigen Gläser bieten einen guten Schutz gegen ungewollte Einstrahlung der Sonne, sind aber nicht so sicher, wie pigmentierte Flaschen, da sie keine Ultraviolette Strahlung abfangen können. Sie dienen meist den Feststoffen zur Lagerung, die zwar lichtempfindlich sind, aber selten so stark wie Flüssigkeiten, die in pigmentierten Flaschen lagern. Glas oder Kunststoff – Eine wichtige Frage Es heißt zwar immer Laborflasche. Aber nicht alle sind traditionell aus Glas. Plastikflaschen haben bei einigen Stoffen sogar Vorteile. Davon abgesehen, dass sie weniger anfällig für Bruchschäden sind, sind sie auch preiswerter in der Herstellung. Am meisten verwendete werden Polyethylen oder Polypropylen. Beide sind nicht nur widerstandsfähig, sondern auch sehr hitzerobust. Aber nicht jeder Stoff kann in Plastik gelagert werden. Flüssigkeiten zum Beispiel sollten immer in Glasflaschen gelagert werden. Hier können sich weniger Bestandteile aus dem Glas mit der Flüssigkeit vermischen. Vor allem bei ätzenden oder reizenden Substanzen ist die solide Glasverarbeitung enorm wichtig.

Gitter  Liste 

5 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

5 Artikel

pro Seite